• VSB
  • Lizenzbeschränkungen für Lotus Domino Express fallen endgültig

Lizenzbeschränkungen für Lotus Domino Express fallen endgültig

Das ist ganz sicher eine der interessantesten Meldungen bisher in diesem Jahr: Ab der Version 8.5.3 fallen die letzten lizenzrechtlichen Beschränkungen für Lotus Domino Express!

Wir haben in einem Blogbeitrag im Dezember 2010 darüber berichtet, dass die Nutzung eines Domino Clusters auch für Lotus Domino Express freigegeben wird. Die Reaktionen der Community und Kunden darauf waren eindeutig: Super, wir freuen uns! Aber was ist mit den wirklich wichtigen Funktionen wie Directory Assistance, Verzeichniskatalogen etc.?

IBM hat nun darauf reagiert und bereits beginnend mit Version 8.5.3 werden folgende Funktionen ebenfalls in Lotus Domino Express Lizenzen enthalten sein:

  • Kaskadierte Adressbücher 
  • Verzeichniskataloge 
  • Directory Assistance (DA) 
  • Extended ACL 
  • Zentrales Adressbuch (verteilte Konfigurationsadressbücher ohne Personenprofile) 

Insbesondere für den kleinen und klassischen Mittelstand eröffnet sich jetzt eine interessante Möglichkeit, die bestehende Lizenzierung auf günstigere Lotus Express Lizenzen umzustellen. Oftmals kommt der Neukauf der Express Lizenzen günstiger als das Renewal der bestehenden Enterprise Lizenzierung, v.a. wenn der Kunde eine höhere Zahl an Servern betreibt.

Gerade bei der Einführung einer CRM Lösung auf Lotus Notes kommt oftmals ein weiterer Lotus Domino Server ins Spiel, um eine akzeptable Performance zu erreichen. Bei einer Lotus Express Lizenzierung ist hierfür keine eigene CPU-Lizenzierung mehr notwendig.

Quelle: Blog von Ed Brill

Zurück