Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen:

Erst nach Festlegen der Datenschutzeinstellungen werden je nach Auswahl Datenverbindungen zu externen Dienste wie Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Google Analytics und YouTube zugelassen.

CodeTwo Signaturverwaltung für Exchange

E-Mail Signaturverwaltung für Microsoft Outlook und Exchange

CodeTwo Signaturverwaltung: Auf einen Blick

CodeTwo Partner
  • Einheitliches Erscheinungsbild der Signatur bei allen Mitarbeitern, auch von mobilen Geräten
  • Zentrale Verwaltung der Layouts
  • Auswahl aus vielen vordefinierten professionellen Signaturvorlagen oder Erstellen eigener Vorlagen
  • Personalisierung durch Verwendung der Felder aus dem Active Directory
  • Unterschiedliche Signaturen für unterschiedliche Benutzergruppen möglich
  • Erstellen dynamischer Signaturen mit Business Rules
  • Unternehmensweite Änderungen rechtlicher Informationen können in wenigen Minuten erledigt werden
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, Marketingkampagnen automatisch und zeitgesteuert zu integrieren
Features von CodeTwo Exchange Rules auf einen Blick
Features von CodeTwo Exchange Rules auf einen Blick

CodeTwo Exchange Rules ermöglicht einfache und zentrale Verwaltung von Signatur- und Disclaimer-Regeln für E-Mails, die durch Exchange Server fließen. Alle Signaturen werden auf dem Server angefügt, sodass sie nicht mehr auf einzelnen Anwender-PCs hinterlegt werden müssen. Alle Signaturen und Disclaimer können durch eine einzige Person gemanagt werden. Das sorgt dafür, dass das Layout einheitlich bleibt und jede Änderung schnell umgesetzt werden kann.

Eingerichtet wird die automatische E-Mail-Signatur mit Hilfe eines intuitiv aufgebauten Assistenten. Sie können E-Mail-Regeln definieren, die nur ausgeführt werden, wenn bestimmte Kriterien eintreffen, z.B. je nach Absender, Empfänger, SMTP-Adressen etc. Die Signatur kann außerdem auf Active Directory-Attributen basieren, wie beispielsweise der Niederlassung oder dem Ansässigkeitsland.

Von nun an müssen E-Mail-Signaturen und Disclaimer nicht mehr händisch und einzeln angepasst werden, denn die Verwaltung findet zentral statt. Darüber hinaus ist der Regel-Manager von CodeTwo Exchange Rules viel einfacher zu bedienen als der von Exchange Server. Sollten einige Ihrer Anwender dennoch ihre eigene Signatur verwenden wollen oder müssen, können sie es selbstverständlich weiterhin tun.

Automatische Signaturen

Signaturen werden auf Basis von Regeln angefügt. Erstellen Sie einfach Regeln für ausgewählte Absender oder Empfänger und lassen Sie das Programm entscheiden, welche Signatur wann angefügt wird. Trennen Sie sich ein für alle Mal von der händischen Konfiguration im Anwender-Client.

Vollständige oder verkürzte Signatur

CodeTwo Exchange Rules lässt Sie unterschiedliche E-Mail-Signaturen verwenden (vollständig oder verkürzt), abhängig vom Typ der Nachricht. Demzufolge kann das Programm an jede neue Nachricht eine längere Signatur mit Logo, Banner, Social Media-Buttons etc. anfügen. An Antworten und Weiterleitungen hängt es eine verkürzte Signatur an.

Signaturen mit Active Directory-Daten

Signaturen werden nicht nur vereinheitlicht und zentral hinterlegt, sie werden auch vollständig personalisiert. Fügen Sie beim Erstellen Ihrer Templates Active Directory-Platzhalter hinein, sodass jede Signatur mit individuellen Anwenderdaten gefüllt wird und die CI erhalten bleibt.

Unterstützung für alle Endgeräte

CodeTwo Exchange Rules fügt Signaturen und Disclaimer in E-Mails ein, ganz gleich von welchem Gerät oder E-Mail-Client sie gesendet werden: Outlook, OWA, Outlook for Mac, Entourage, iPhone, Android und Windows Phone werden vollständig unterstützt.

Grafischer Editor

HTML-Kenntnisse sind beim Entwerfen von Templates nicht erforderlich. Mit nur wenigen Mausklicks erstellen Sie Signaturen in HTML, RTF und Plain Text für Ihre Exchange-E-Mails.

Signaturpositionierung

Exchange lässt Ihnen keine Wahl darüber, wo Ihre E-Mail-Signaturen und Disclaimer angefügt werden. CodeTwo Exchange Rules hingegen fügt sie als Kopf- oder Fußzeile, oder direkt unterhalb der letzten Antwort ein.

Analysieren Sie den Marketingerfolg Ihrer E-Mail Signaturen

Verwenden Sie CodeTwo Exchange Rules samt Google Analytics (oder einem anderen Softwaretool zur Webanalyse), um die Wirkung Ihrer E-Mail Signaturen Templates auswerten zu können. Prüfen Sie, wie viele Benutzer auf Links geklickt haben und was sie auf Ihrer Webseite gemacht haben.

Ein-Klick-Umfragen

Ein-Klick-Umfragen sind eine äußerst effektive Lösung zur Messung der Kundenzufriedenheit. Mit CodeTwo Exchange Rules können Sie benutzerdefinierten Bewertungsschaltflächen zu Ihren E-Mail-Signaturen hinzufügen. Mit Hilfe von Drittanbieter-Tools unserer Partner – Customer Thermometer oder CrewHu – können Sie Feedback von Ihren Kunden einholen und dieses nutzen, um deren Erfahrungen zu verbessern.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Einrichtung einer 30-Tage Testinstallation!