• VSB
  • News
  • Zukunft von IBM Notes ist langfristig gesichert

Zukunft von IBM Notes ist langfristig gesichert

IBM Verse
IBM Verse (Quelle: IBM)

Viel wurde über die Zukunft von IBM Notes / Domino spekuliert. Jahrelang gab es keine echte Weiterentwicklung die sich in Versionsnummern gezeigt hätte, sondern Notes 9 wurde nur immer weiter mit Feature Packs veredelt. Jetzt übernimmt die indische HCL Technologies, ein langjähriger Technologiepartner von IBM, die Weiterentwicklung und den Service von Notes, Verse und Sametime. Dies geht einher mit der Ankündigung von Notes / Domino 10 für 2018.

HCL ist dabei kein Unbekannter für IBM, sondern arbeitet bereits bei vielen anderen Produkten mit IBM zusammen. HCL wird auch Entwickler von IBM übernehmen und damit die langfristige Weiterentwicklung von IBM Notes, Domino, Sametime und Verse sicherstellen. IBM schreibt Notes aber nicht ab, sondern wird weiterhin federführend bei Marketing und Vertrieb sein. Tatsache ist aber, dass HCL die Software günstiger weiter entwickeln kann, als dies im Rahmen der IBM-Kostenstrukturen möglich wäre.

Für die langjährigen IBM Notes-Kunden ist das eine positive Nachricht, da nun endlich wieder Schwung in die Weiterentwicklung kommt und mit Notes 10 bereits die erste Ankündigung für 2018 veröffentlicht wurde. Zukünftig ist also wieder mit schnelleren und funktionsreicheren Versionen zu rechnen. IBM Notes hat damit eine langfristige Zukunftsperspektive.

Die Supportprozesse bleiben übrigens gleich, d.h. der Support wird weiterhin von IBM erbracht. Auch das Produktmanagement wird weiterhin bei IBM liegen und der Betrieb der IBM SmartCloud wird weiterhin durch IBM erfolgen. Letztlich ändert sich für Notes-Kunden nichts, außer das es endlich wieder neue IBM Notes Versionen in schnellerer Folge geben wird.

Quellen:

Zurück