• VSB
  • 2. SharePoint Gipfel für Franken in Kloster Banz

2. SharePoint Gipfel für Franken in Kloster Banz

Kloster Banz aus der Luft

Nach der positiven Resonanz im letzten Jahr, gab es für die VSB nicht die Überlegung ob es ein weiteres Gipfeltreffen geben wird, sondern wie schnell lässt sich diese Veranstaltung noch einmal organisieren.

Am 16.05.2013 fand in Kloster Banz (Bad Staffelstein), wieder unter der Schirmherrschaft von VSB Lichtenfels der zweite SharePoint Gipfel für Franken statt. Die Themen waren dabei unter anderem:

  • Bad Practices und Lösungsansätze zur Vermeidung (Prof. Dr. Thomas Schaller, Uni Hof)
  • Die moderne Art der Zusammenarbeit (Peter Fischer, Group Manager Microsoft)
  • Geschäftsprozesse auf SharePoint „Live Konfiguration“ (Thorsten Kühn BPA-Solutions)

Eingeleitet mit einem Vorwort von Herrn Siegmar Vojer (Geschäftsführer VSB) mit welchen Herausforderungen die Unternehmen heute zu rechnen haben, hatte das Wort Herr Prof. Dr. Thomas Schaller von der University of Applied Sciences in Hof, dieser sprach auch schon beim 1. SharePoint Gipfel und hatte auch in seinem diesjährigen Vortrag wieder einen Nerv getroffen, mit dem Thema „Bad Practices“ und Lösungen zu den Anti Muster. Der sogenannte „Aha-Effekt“ blieb nicht aus, immer wieder zustimmendes Nicken der Teilnehmer.

2. Referent war Peter Fischer (Microsoft), der nach Prof. Schaller den Trend von Microsoft in einem eindrucksvollen Vortrag verdeutlicht hatte. Wo geht die Reise hin und mit welchen neuen Features und Funktionen wartet SharePoint 2013 auf. Die moderne Art der Zusammenarbeit, durch alle Generationen (Baby Boomer, X und Y) und was bedeutet Social Enterprise in Verbindung von SharePoint und yammer.

Im technischen Part der Veranstaltung, konnte Herr Kühn (BPA-Solutions) wieder einmal ein bisschen Schmerz all derer nehmen, für die die Abbildung eines Geschäftsprozesses auf der Plattform SharePoint eine Herausforderung darstellt und hat ein Business-Case im Sales-Prozess im Framework abgebildet. Als Beispielszenario diente eine Spedition, die in den Verkaufschancen, mehrere und unterschiedliche Strecken erfassen können muss, mit automatischer Angebotserstellung im Word. Danach sollte auch ein Report über Umsätze pro Kunde der letzten 12 Monate ausgewertet werden können.

Innerhalb von 30 Min. wurde so, nur durch Konfiguration die Liste der Verkaufschancen aufgewertet und mit neuen Funktionen erweitert. Eine Teilnehmerin, die sich mit der Materie auskennt, war doch sehr erstaunt, was über das Framework machbar ist.

Im Anschluss der Veranstaltung, beim gemeinsamen Mittagsimbiss wurde bei den Teilnehmern im Dialog und im Networking nochmal alles verarbeitet.

Die VSB hat mit der Veranstaltung wieder einmal Akzente gesetzt und die teilnehmenden Unternehmen aus der Region mit wichtigen Informationen rund um SharePoint versorgt. Der SharePoint Gipfel soll zu einer festen Instanz werden und mindestens einmal jährlich stattfinden. Als Location hat sich wieder die Hanns-Seidel-Stiftung in Kloster Banz bewährt, mit seinem besonderem Flair und dem Top-Catering!

Wir freuen uns schon jetzt, auf die Veranstaltungen die da noch kommen werden. Alle Informationen rund um die Termine und Veranstaltungsorte, geben wir rechtzeitig in unserem Newsletter, bzw. auf unserer Homepage bekannt.

Zurück